Jonna fährt Rad

Hat jemand „Bodyguard“ mit Kevin Kostner gesehen? Oder den Film, in dem Clint Eastwood den Leibwächter des Präsidenten spielt? Wo die Bodyguards immer im Laufschritt neben der Limousine ihres Klienten traben, eine Hand am Kofferraumdeckel?

Seit gestern kann man mich so neben meiner Tochter hertraben sehen. Sie auf ihrem neuen Rad, ich notwendigerweise joggend daneben.

Jonna fährt Rad. Wie schnell sie ohne Hilfe fahren konnte! Sie hat ihr Rad bei Oma bekommen und musste es natürlich gleich probieren. Also sind wir gleich auf die Straße, die wunderbar ruhig ist, und ich habe sie zweimal die Straße rauf und runter gestützt und festgehalten. Das wars. Dann konnte sie allein fahren.

Eigentlich ist ihr Rad zu groß, sie kommt nicht mit den Füßen auf den Boden, wenn sie auf dem Sattel sitzt. Deswegen kann sie noch nicht allein losfahren, und, wichtiger, das Anhalten ist schwierig. Sie kann aber schon gleichzeitig treten und lenken. Und klingeln.

Bis sie das Bremsen so gut kann, dass ich nicht mehr immer auf ihrer Höhe bleiben muss, bin ich wahrscheinlich auch fit wie ein Turnschuh.

Update: Ich renne nicht mehr neben ihr her, denn das Anhalten kann sie jetzt (mehr oder weniger gut). Hier ein Bild von unserem Übungsplatz.

jonna_uebt_radfahren.jpg

Einen Kommentar schreiben